Ökumenische Hochschulgottesdienste

Geschichte

Professorinnen und Professoren sprechen im Gottesdienst, sie greifen Themen auf, die Menschen bewegen, stellen Fragen, die nicht überhört werden dürfen - das sind die Augsburger Hochschulgottesdienste. Es sind Gottesdienste für alle. Seit dem Jahr 2000 gibt es sie in der Stadt Augsburg. Wie hast du‘s mit der Religion? – Das Wort re-ligio kann unterschiedliche Bedeutungen haben. Von re-legare hergeleitet, unterstreicht es die Rückbindung an einen letzten und verlässlichen Halt. Deutet man Religion von re-legere ‚bedenken‘, ‚achtgeben‘ her, rückt der wachsame Blick, die sorgfältige Wahrnehmung in den Vordergrund. Darin finden Religion und Wissenschaft eine gemeinsame Schnittmenge: im wachsamen Blick auf das Leben mit all seinen Unwägbarkeiten und in der Rückfrage nach einem letzten Bezug und Halt, nach Wahrheit und Sinn. Deshalb möchten wir Kirche und Wissenschaft miteinander ins Gespräch bringen. Was der Rede wert ist und uns als Menschen betrifft und herausfordert, machen wir der Öffentlichkeit zugänglich. Aus verschiedenen Disziplinen äußern sich Augsburger Professoren zu aktuellen Themen und Bibelworten, die zum Nachdenken und Diskutieren, aber auch zum Schmunzeln anregen. Musikalisch werden diese Gedanken durch Studierende der Musikhochschule untermalt. Im Anschluss laden wir Sie ein, den Abend bei einem Glas Wein ausklingen zu lassen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Der offen gestaltete Gottesdienst steht in der Tradition der über 400 Jahre gelebten Ökumene in Augsburg. Deshalb wird er nicht nur ökumenisch organisiert, sondern steht auch allen Interessierten offen.

Schirmherrschaft

  • Dr. Kurt Gribl, Oberbürgermeister
  • Helmut Haug, Kath. Stadtdekan Augsburg
  • Susanne Kasch, Ev. Stadtdekanin Augsburg
  • Prof. Dr. Sabine Doering-Manteuffel, Präsidentin der Universität Augsburg
  • Prof. Dr. Thomas Gordon Rohrmair, Präsident der Hochschule Augsburg
  anfaenge

Aktuelles Semester

zusammen-wachsen

„Nun muss zusammenwachsen, was zusammengehört“ – ein inzwischen geflügeltes Wort des ehemaligen Bundeskanzlers Willi Brandt, als er am 10.11.1989 an dem geöffneten Brandenburger Tor in Berlin stand, zusammen mit hochrangigen Politikern der Bundesrepublik. „Zusammen wachsen“: Das anstehende Reformationsjubiläum 2017 hat uns dazu angeregt, dieses Thema zu wählen, das zugleich mitten hinein in das gesellschaftliche Leben von heute spricht. Ein gutes Miteinander von Konfessionen, Religionen und Kulturen in unruhigen und bewegten Zeiten, wie geht das? Wie sehen die Rahmenbedingungen aus? Wie sind Beziehungsräume zu gestalten, damit sie Wachstum fördern und den Frieden bewahren? Wir laden Sie dazu ein, mit uns über diese hochaktuellen Fragen nachzudenken und freuen uns auf Ihren Besuch in den Hochschulgottesdiensten des WS 2016/17. WScheitern-WEB.jpeg

Redner

Prof. Andrea Friedhofen,

Musikwissenschaft

Sonntag, 06. November 2016, 19.00 Uhr St. Moritz
"Solo im Tutti." Die Kunst des Zusammenspiels im Leben
(Download der Ansprache)
Musik: Studierende der Elementaren Musikpädagogik

Dr. Kurt Gribl,

Oberbürgermeister

Sonntag, 04. Dezember 2016, 19.00 Uhr, St. Moritz
Die Stadtgesellschaft in bewegten Zeiten. Rahmenbedingungen für ein gutes Miteinander der Bürgerschaft
Musik: Kammerchor der Universität Augsburg unter der Leitung von Andreas Becker

Prof. Dr. Hans-Eberhard Schurk,

Elektrotechnik

Sonntag, 15. Januar 2017, 19.00 Uhr, St. Moritz
Die Hochschulen sind gewachsen. Wachsen sie auch zusammen
Musik: Chor "Fünfviertel" der Hochschule Augsburg unter der Leitung von Tobias Reinsch

Prof. Dr. Bernd Oberdorfer,

Evangelische Theologie

Sonntag, 05. Februar 2017, 19.00 Uhr, St. Moritz
Zusammen wachsende Vielfalt. Ökumenische Perspektiven
Musik: noch nicht bekannt

Vergangene Semester

ws00-01 ss01 ws01-02 ss02 ws02-03 ss03 ws03-04 ss04 ws04-05 ss05 ws05-06 ss06 ws06-07 ss07 ws07-08 ss08 ws08-09 ws09-10 ss10 ws10-11 ss11 ws11-12 ss12 ws12-13 ss13 ws13-14 ss14 ws14-15 ss15 ws15-16 ss15

Kontakt

Gerne können Sie uns eine Nachricht zukommen lassen.

Verantwortlich

Für die Ökumenischen Hochschulgottesdienste verantwortlich:  
  • Prof. Dr. Franz Sedlmeier, Universität Augsburg;    mail: franz.sedlmeier[a]kthf.uni-augsburg.de
  • Prof. Dr. Elisabeth Naurath, Universität Augsburg;   mail: elisabeth.naurath[a]phil.uni-augsburg.de
  • Pastoralreferent Andreas Ihm, KHG Augsburg;   mail: andreas.ihm[a]im-leben.de
    Gerne können sie die Arbeit der Ökumenischen Hochschulgottesdienste unterstützen: Spendenkonto: Ökumenische Hochschulgottesdienste IBAN: DE80 7509 0300 0400 1399 80 BIC: GENODEF1M05 (LIGA Bank Regensburg)
TOP